April 26, 2019

Digitale Transformation auf dem Prüfstand

Digitalisierung, wo stehen wir? Für das Jahr 2018 sind gegenwärtig mehrere Studien zum Status Quo der Digitalisierung erschienen. Die aktuelle Dell Technologies-Studie „Digital Transformation Index II“ etwa hat weltweit 4.600 mittelständische und große Unternehmen aus 12 Industrien und 42 Ländern auf ihren individuellen Digitalisierungsprozess hin befragt.[1] Sie gibt Aufschluss darüber, wo sich Unternehmen derzeit selbst sehen – und in welchen Bereichen sie mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben. McKinsey & Company widmen sich in „Notes from the AI Frontier. Tackling Europes’s Gap in Digital and AI“ insbesondere dem Thema Künstliche Intelligenz[2], während die PricewaterhouseCoopers GmbH in „Digitisation. A quantitative and qualitative Market Research Elicitation“ die Digitalisierung in Deutschland beleuchtet[3].

Offener Optimismus trotz vieler Sorgenkinder

Global betrachtet geben sich laut Dell-Studie Unternehmen im Hinblick auf ihren Digitalisierungsprozess sehr selbstbewusst. Auch wenn 78% der Befragten angeben, Digitalisierung müsse in ihrem Unternehmen noch stärker verbreitet werden, empfinden sich mehr als die Hälfe (52%) als Digital Leaders in ihrem Ressort, ganze 62% glauben, es innerhalb der nächsten fünf Jahre zu sein.

Selbstwahrnehmung und objektiver Status quo scheinen hier weit auseinander zu liegen, zumal gut die Hälfte der Befragten angibt, große Schwierigkeiten dabei zu haben, sowohl die Kundenbedürfnisse zu erfüllen als auch dabei als vertrauenswürdiges (trustworthy) Unternehmen zu gelten. Insbesondere im immer mehr bedeutenden customer focus finden sich für Unternehmen schwerwiegende Defizite.[4]

Herausforderungen der Digitalisierung

Dass der europäische und insbesondere der deutsche Markt bei der Digitalisierung im Vergleich mit Asien oder Amerika nicht federführend sind, ist nichts Neues.[5] Insgesamt gesehen stellt die Digitale Transformation Unternehmen aber immer wieder vor dieselben Schwierigkeiten. Vornehmlich sind dies der Bereich Datenschutz und -sicherheit (mit Blick auf Europa noch einmal verschärft durch das Inkrafttreten der DSGVO)[6], fehlende finanzielle und personelle Ressourcen und mangelnde Erfahrung in der digitalen Welt. Erst nachgestellt hindern Unternehmen u.a. gesetzliche Regularien, das Fehlen der richtigen Technologien oder die nicht vorhandene Unterstützung durch Vorgesetzte.[7]

Luft nach oben auch in der Finanzbranche

Obwohl die Finanzbranche mit Blick auf die einzelnen Märkte indes zu den digitaleren Sektoren (insbesondere im asiatischen Raum) zählt, sind hierzulande die Möglichkeiten der Digitalisierung noch lange nicht ausgeschöpft. Komplexe Regularien, starke Konkurrenz durch ausländische Unternehmen, aber auch die Sorge und Angst vor der Digitalisierung (insbesondere bei Mitarbeitern) stellen hiesige Unternehmen vor große Herausforderungen.

Aber auch Chancen sind vorhanden, insbesondere für Unternehmen, die Services und Produkte in gefragten digitalen Domänen bereitstellen. Datensicherheit, IoT und Künstliche Intelligenz sind Bereiche, für die in naher Zukunft innovative Lösungen gefragt sind. Wem es gelingt, hier nah am Kunden zeitsparende und effiziente Services zu entwickeln, wird sich mit Sicherheit am Markt behaupten können.


[1] Vgl. Dell Technologies (Hrsg), Digital Transformation Index II, 2019 (https://www.dellemc.com/resources/en-us/asset/analyst-reports/solutions/dell_technologies_digital_transformation_index_ii_full_findings_report.pdf; Stand: 25. April 2019).

[2] Vgl. McKinsey Global Institute (Hrsg.), Notes from the AI Frontier. Tackling Europe’s Gap in Digital and AI, Februar 2019 (https://www.mckinsey.de/~/media/mckinsey/­locations/europe%20and%20middle%20east/­deutsch­land/news/presse/2019/2019-02-11%20ai%20in%20europe%20mgi­/mgi_tackling%20europes%20­gap%20in%­20digital%20and%20ai_feb%202019.ashx; Stand: 25. April 2019).

[3] Vgl. PricewaterhousCoopers GmbH (Hrsg.), Digitisation A Quantitative and Qualitative Market Research Elicitation, September 2018 (https://www.pwc.de/de/digitale-transformation/pwc-digitisation-market-research-update.pdf; Stand: 25. April 2019).

[4] Dell Technologies (Hrsg), Digital Transformation Index II, S. 6-7.

[5] Auf diesen Umstand weist noch einmal dezidiert hin McKinsey (Hrsg.), Notes from the AI Frontier. Laut Dell Technologies (Hrsg), Digital Transformation Index II, S. 54 hat Deutschland in den letzten drei Jahren seine Spitzenposition im EMEA-Vergleich verloren und firmiert nicht einmal mehr unter den Top 3.

[6] Lesen Sie dazu auch mit Blick auf die Immobilienfinanzierung unsere Expertendiskussion.

[7] Vgl. Dell Technologies (Hrsg), Digital Transformation Index II, S. 9-10, mit Blick auf den EMEA-Markt, S. 57.

Bildnachweis: Getty Images / Nastasic

Kontakt

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten? Möchten Sie mit unseren Anwendungen Ihre Immobilienfinanzierung oder Kreditvergabe optimieren?
Wir beraten Sie gern!

PRO-DIRECT-FINANCE GmbH

Karl-Marx-Allee 90 A - 10243 Berlin

Tel: +49(0)30.5302809-0
Fax: +49(0)30.5302809-790

anfahrt