Junge Menschen trainieren Karate
Juli 26, 2017

Diese 7 Eigenschaften machen einen erfolgreichen Digital Leader aus

Wer immer den gleichen Weg geht, bleibt irgendwann auf der Strecke: dies trifft im heutigen Zeitalter der Digitalisierung für Unternehmen mehr zu als jemals zuvor. Um zukunftsfähig zu bleiben, darf es Finanzinstituten und Versicherungen nicht an innovativen Köpfen fehlen. Fintechs und branchenfremde Unternehmen machen es vor und setzen in der Führungsspitze auf sogenannte Digital Leaders, die als Führungsperson den digitalen Wandel im Unternehmen in Gang setzen und Mitarbeiter für das Neue begeistern. Digital Leaders treten heute als wegweisende Schlüsselfiguren auf und sorgen dafür, dass Unternehmen dem Konkurrenzdruck am hart umkämpften Markt standhalten können. Die hohe Verantwortung, die ein Digital Leader bei der Umsetzung der digitalen Transformation trägt, legitimiert zugleich den breit gefächerten Anforderungskatalog, dem das Profil einer erfolgreichen digitalen Führungskraft entsprechen muss. Wir erläutern in diesem Artikel, welches die 7 wichtigsten Eigenschaften eines Digital Leaders sind.

  1. „Digital-First-Denkweise“

Ein Digital Leader ist stets auf die Umsetzung der Digitalisierung im Unternehmen bedacht, zieht bei jeder Entscheidung die innovativste Lösung vor und setzt sich für die Umsetzung dieser ein. Die „Digital-First-Denkweise“ bedeutet, dass er in der Digitalisierung vor allem eine große Chance für das Unternehmen sieht, um am Markt langfristig bestehen zu können. Die digitale Denkweise implementiert das Experimentieren und Ausprobieren von Lösungen im digitalen Raum, angefangen im tiefsten Kern des Unternehmens bis hin zum Service für den Endkunden.

  1. Digitale Expertise und eine absolute Medienkompetenz

Was Cloud, IoT, Big Data oder Machine Learning sind, weiß ein Digital Leader im Schlaf. Diese Begriffe beherrschen seinen Geschäftsalltag genauso wie das Analysieren von neuen Trends und Innovationen aus der IT-Welt. Ein Digital Leader „atmet“ quasi digital und beschäftigt sich beruflich wie privat mit Themen der Digitalisierung.

  1. Höchstmaß an Flexibilität

Ein Digital Leader denkt disruptiv, vernetzt und stategisch. Sich schnell auf Neues einstellen, gehört zu seinen Grundfähigkeiten. Der Digital Leader sorgt für einen nachhaltigen Wandel im Unternehmen und scheut keine Risiken. Er fördert bewusst die Agilität zwischen Unternehmen, Markt, Kunden und Mitarbeitern – das bedeutet, dass er flexibel auf sich verändernde Umstände reagiert.

  1. Umfangreiche Leadership Skills

Um Ziele der Digitalisierung im Unternehmen durchzusetzen, braucht es Ehrgeiz und ein Geschick für Führungsaufgaben. Umfangreiche Leadership Skills helfen dem digitalen Impulsgeber dabei, Konflikte zu lösen, ein Team aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen zusammenzustellen, Aufgaben effizient zu verteilen, und ein gesetztes Ziel gemeinsam zu verfolgen.

  1. Motivationstalent

Der Digital Leader ist Vorantreiber und Vorbild zugleich – er hilft dabei, mit innovativen Lösungsansätzen selbst diejenigen zu überzeugen, die sich nur schwer von alten Strukturen trennen können. Er fördert sein Team hinsichtlich digitaler Expertise und ermutigt sie dazu, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

  1. Enge und konstruktive Vernetzung mit der IT-Abteilung

Ein Digital Leader darf kein unbekanntes Gesicht in der IT-Abteilung sein. Im Gegenteil – der digitale Impulsgeber ist im stetigen Austausch mit den „Techis“ des Unternehmens. Nur so kann er realistisch einen digitalen Wandel im Unternehmen vorantreiben.

Und last but not least:

  1. Mut und Kreativität

Insbesondere der Bankensektor ist geprägt von veralteten Strukturen und starren Denkweisen, die es aufzubrechen gilt. Wer hier nicht mutig und ideenreich agiert, tritt schnell auf der Stelle. Die Herausforderung eines Digital Leaders ist, digitale Veränderungsmaßnahmen im Unternehmen als Optimierung zu etablieren, nicht als Hindernis. Er schafft eine fruchtbare Innovationskultur, in der auch seine Mitarbeiter mutig und kreativ agieren. Darüber hinaus darf ein Digital Leader das Risiko nicht scheuen: er muss mögliche Bedrohungen stets im Auge behalten, darf sich aber nicht von Ihnen abschrecken lassen.

Deutschen Finanzinstituten fehlt es aktuell noch an Digital Leaders

Diese Eigenschaften machen eine Führungskraft zu einem echten Digital Leader, der sein Unternehmen erfolgreich durch die digitale Transformation leitet und somit zukunftsfähig macht. „Leider fehlen vielen Finanzinstituten bisher noch echte Digital Leader, oder die Notwendigkeit einer solchen Person und Führungskraft wird verkannt. Es reicht ebenso nicht aus, eine Stelle mit einer Titeländerung auf der Visitenkarte zu besetzen. Glaubwürdiges Leben der Funktion, Energie, Triebkraft und die Fähigkeit, frühe Markt- und Verhaltenstendenzen zu erkennen, sind notwendig. Das Rad der Technologie dreht sich schnell. Unternehmen, die nicht vorbereitet sind und handeln, werden im Wettbewerb untergehen oder aber bewusst auf Nostalgie setzen müssen. Das ist ebenso ein interessanter Weg und in anderen Bereichen des Lebens auch ein großer Markt, eignet sich aber eher für Produkte außerhalb des Bankbereiches“, erklärt Natalie Gude Losada, Geschäftsführerin bei PRO-DIRECT-FINANCE. Eine aktuelle Studie belegt die Aussage, dass es Banken an Digital Leaders fehlt. Einen Artikel zu der Studie lesen Sie hier.

Kontakt

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten? Möchten Sie mit unseren Anwendungen Ihre Immobilienfinanzierung oder Kreditvergabe optimieren?
Wir beraten Sie gern!

PRO-DIRECT-FINANCE GmbH

Karl-Marx-Allee 90 A - 10243 Berlin

Tel: +49(0)30.5302809-0
Fax: +49(0)30.5302809-790