Ausfuellen eines Formulars
Dezember 22, 2013

HypoLine Web – ein voller Erfolg!

Am 4. November 2013 ist HypoLine Web, das System zur Bearbeitung immobilienbesicherter Darlehen der Münchener Hypothekenbank (MünchenerHyp), live geschaltet worden. Nach ca. 2.000 Personentagen in nur neun Monaten Entwicklungszeit hat die PRO-DIRECT-FINANCE den Nachfolger des bisher in Nutzung befindlichen HypoLine zur Verfügung gestellt. HypoLine Web basiert auf dem automatisierten Kreditprocessingsystem MONTO, das schon seit Jahren erfolgreich von Kreditinstituten im Immobilienfinanzierungsgeschäft genutzt wird. Im Rahmen des Implementierungsprojektes wurden die Individualanforderungen der MünchenerHyp umgesetzt. Dabei wurde MONTO technologisch überarbeitet und inhaltlich um viele neue Features und Module erweitert.

Thomas Hügler, Direktor Privatkunden, Wohnungswirtschaft, Verbund der MünchenerHyp, bedankte sich zu diesem Anlass mit folgenden Worten: „Was wir gemeinsam in diesem Jahr hingelegt haben, kann sich wirklich sehen lassen. Möglich war das nur durch unser gemeinsames konzentriertes, konstruktives, ziel- und ergebnisorientiertes Vorgehen – das hat hervorragend geklappt.“ Ulrich Rutzenhöfer, Projektleiter der MünchenerHyp, lobte die hervorragende Kommunikation zwischen PRO-DIRECT-FINANCE und MünchenerHyp: „Im Rückblick betrachtet hätte man kaum etwas besser machen können. Das Projekt wurde beispielhaft gut durchgezogen – ‚in time and budget‘ und dabei ohne Qualitätseinbuße.“


Innovation durch agile Softwareentwicklung

Die MünchenerHyp hatte sich entschieden, ihre bisherige Anwendung durch eine moderne webbasierte Lösung zu ersetzen. Dabei war das Ziel, aus den langjährigen gesammelten Erfahrungen zu lernen und das neue System modern und vollständig an die Bedürfnisse der Genossenschaftsbanken und der MünchenerHyp anzupassen. Ein großer Ausschreibungskatalog mit gebündelten Anforderungen war die Basis der Ablösung. Hier galt es den richtigen Softwareanbieter zu finden. Der entscheidende Erfolgsgarant für das Projekt, dessen Ausschreibung die PRO-DIRECT-FINANCE im Dezember 2012 gewonnen hatte, war die Fähigkeit, die Prozesse und Bedürfnisse der MünchenerHyp wirklich zu verstehen und die erforderlichen Anpassungen an die Software schnell und geschmeidig im Projektverlauf vorzunehmen. Durch das Aufsetzen auf das Kreditprocessingsystem MONTO mit den vielen schon bestehen Funktionen konnte zudem der Anpassungsbedarf minimiert werden.

Während der Entwicklungsphase wurden die gewünschten Features der MünchenerHyp fortlaufend auf Testsystemen zur Verfügung gestellt und verfeinert. Ermöglicht wurde dies durch eine Organisation interner Abläufe, die Methoden der agilen Softwareentwicklung mit klassischem Projektmanagement kombiniert. Das Ergebnis ist ein Produkt, das durch seine Benutzerfreundlichkeit und intuitive Bedieneroberfläche besticht.


Neue Module – BelWertV-konform und hochgradig flexibel

Schon im Verlauf des Entwicklungsprojekts wurde zum Beispiel das neue Wertermittlungsmodul im Livebetrieb zur Verfügung gestellt und von Nutzern im Echtbetrieb eingesetzt. Die Wertermittlung, welche auch separat einsetzbar ist, zeichnet sich durch eine sehr einfache Benutzeroberfläche aus, die es ermöglicht, problemlos zwischen verschiedenen Wertermittlungsverfahren auszuwählen und deren Ergebnisse dann auch noch miteinander zu vergleichen. Dieses Modul erfüllt darüber hinaus auch alle Anforderung der Beleihungswertermittlungsverordnung. Eine weitere Neuerung ist der exklusiv für die MünchenerHyp gebaute Modellrechner, der es Baufinanzierern ermöglicht, die besten Konditionen für ein gewünschtes Darlehen aus einer Reihe von Faktoren wie Laufzeit, Tilgungssätzen oder Darlehenshöhe in Sekundenschnelle und ohne weitere Rahmendaten zu ermitteln.


Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit und neue Features

Es war das Ziel des Projektes, neue Features umzusetzen, die es den Partnern und den Markt- und Marktfolgemitarbeitern der MünchenerHyp ermöglichen, in ihrer jeweiligen Rolle, die für einen Kreditgenehmigungsprozess wesentlichen Daten schnell zu erfassen und übersichtlich auf einen Blick darzustellen. Die Eingabe- und Anzeigemasken sind kompakt. Ein Scrollen ist im Standardfall kaum erforderlich. In der Navigation geben Checkmarks dem Nutzer deutlich mehr Orientierung. Unterschiedliche Einstiegspunkte in den Kreditprozess ermöglichen es, fallweise nicht erforderliche Dateneingaben zu vermeiden. Durch eine Reihe von neuen Icons, Buttons und Funktionalitäten wurde die intuitive Bedienung des Kreditprocessingsystems deutlich verbessert. Nur wenige Wochen nach Beginn des Livebetriebs bestätigte Herr Rutzenhöfer: „Die Nutzer sind in der Lage HypoLine Web auch ohne Schulung einzusetzen. Die Performanz ist hervorragend. Die teils sehr komplexen Service-Verbindungen laufen sehr stabil. Und die über den Erwartungen liegende Akzeptanz und Nutzerzahl beweist die Qualität der neuen Anwendung.“


Ein Höhepunkt in unserer Unternehmensgeschichte

Das HypoLine-Web-Projekt der MünchenerHyp stellt in der Unternehmensgeschichte der PRO-DIRECT-FINANCE einen weiteren Höhepunkt dar. Mit der MünchenerHyp wurde nicht nur ein neuer Kunde sondern ein wertvoller Geschäftspartner gewonnen. Und die Arbeit an diesem Projekt war für die Mitarbeiter der PRO-DIRECT-FINANCE eine sehr willkommene und anspruchsvolle Herausforderung. Schön, dass der Einsatz in diesem Projekt belohnt wurde durch Kundenbegeisterung und der extrem hohen Userakzeptanz. Ein IT-Projekt ‚in time and budget‘ und dabei ohne Qualitätseinbuße ist auch heut zu Tage nicht unbedingt die Regel.

Kontakt

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten? Möchten Sie mit unseren Anwendungen Ihre Immobilienfinanzierung oder Kreditvergabe optimieren?
Wir beraten Sie gern!

PRO-DIRECT-FINANCE GmbH

Karl-Marx-Allee 90 A - 10243 Berlin

Tel: +49(0)30.5302809-0
Fax: +49(0)30.5302809-790